Was tut Man(n) nicht alles

 In Gesundheit

Vor kurzem sagte ein Klient mir „Männer müssen stark sein“.

Auf meine Frage nach dem Warum?, erhielt ich zur Antwort, „Weil die Welt erwartet, dass Männer hart arbeiten und für alles Lösungen finden.“

Ein Mann arbeitet hart.

Ein harter Fels, der unbeweglich im Wasser steht, wird im Lauf der Zeit abgetragen. Seine „Stärke“ wird ihm zum Verhängnis.

Wenn das so ist, ist Härte im Job dann tatsächlich immer angebracht und erstrebenswert? Erschöpft sie nicht eher? Vielleicht kennen Sie dieses Gefühl der Unsicherheit, trotz aller Stärke.

Ein Mann findet Lösungen.

Und wenn nicht? Was, wenn die Lösung nicht greift, nicht gewollt ist oder Dinge einfach nicht gelöst werden können? Liegt die wahre Stärke wirklich im Handeln? …oder kann Stärke auch bedeuten, das Nichts-Tun auszuhalten?

Haben Sie sich in einer ausweglosen Situation schon einmal zurückgelehnt, durchgeatmet und einfach nichts getan? Falls ja, wissen Sie, wieviel Stärke, nennen wir sie Mut, es dazu braucht.

Mut ist aber auch die Kraft, die Träume Wirklichkeit werden lässt.

Wann haben Sie in der jüngeren Vergangenheit geträumt? Von Zeit für sich, mit der Familie, mit Freunden? Von Erlebnissen, die Ihr Herz berühren? Von Liebe, Leichtigkeit, Freiheit?

Wie auch immer Ihre Träume aussehen, gemeinsam finden wie heraus, wie Sie ihnen näher kommen. Alles, was es braucht, ist Ihr Mut, „Stärke“ neu zu definieren.

 

Ich freue mich auf Sie.

Ihre Kristin Bethke